Venezia – wenns so beginnt

Ja wenn ein Urlaub gleich so stressig beginnt. Heidanei.

Gut wir waren vorgewarnt, dass was los sein wird.

Nach dem ersten Lemonsoda spaziert man ein bisschen rum, da kommt die MSC Musica ums Eck und man rennt über Brücken voller Touris, im Laufen das Stativ ausfahrend . Puh geschafft.

Immerhin wurde das Abendessen nicht gestört, aber danach kam die Costa Deliziosa, die nochmal deutlich grösser ist.

Da ist der beginnende Sonnenuntergang direkt erholsam.

Aber vorlauter Anstrengung kann schon mal was unscharf werden

und in der blauen Stunde kam mir dann der Zoom aus.

Fortsetzung folgt….

Frühling! Endlich!

Es gibt ein Frühlingslied von Reinhard Mey, das find ich ziemlich perfekt.

Ich liebe jenen Tag, wo ich beim Aufsteh‘n deutlich spür‘:

Wenn du die Tür jetzt aufmachst, steht der Frühling vor der Tür.

Mit Stürmen und mit Drängen kam er plötzlich über Nacht,

Und nun weht hier sein blaues Band und zwar mit aller Macht.

Und dann erwacht das Tier in mir, das drängt mich aus dem Haus.

Und sagt zu mir: „Eh, Alter, echt, der Winterschlaf ist aus.“

Der Bauer spannt die Rößlein an, der Kuckuck pfeift wie wild.

Der Krokus sprießt, der Regenwurm frohlockt, die Luft ist mild.

Ich dreh‘ die Nase in den Wind, nehm‘ einen tiefen Zug.

Von diesem Duft von Erde krieg‘ ich einfach nicht genug.

Wer sich das Lied ganz anhören will, hier der Link. https://youtu.be/Gcksec0v3kg