Sychtig 3

Das geht nur am Meer, am einen Tag Sturm, Wellen und dunkle Wolken. Und am nächsten Tag tut das Wetter als ob nie was gewesen war. Es ging von Wenningstedt nach Kampen auf dem Dünenwanderweg. Erst schön bequem mit einem Holzstegdann wurde es naturbelassen, klettern über Sanddünen war angesagt. Es gab tolle Ausblicke nach untenwie nach obenGipfel im wahrsten Sinn war Sylts höchste Erhebung, die Uwe Düne mit 53mkleine Leuchtturm Trilogienachmittags gins an den Strand bei absolutem Sommerwetter(schwarz weiss ist Absicht, ich übe)und abends wieder zum Sonnenuntergang ja ich kann auch normalen Sonnenuntergang

Sychtig 2.2

Bei Windstärke 5 bis 7 gibts die Naturgewalten am eigenen Körper zu spüren. Hier der Tag im Laufe der Gezeiten. Frühmorgens um 7 am Strand bei auflaufendem WasserEs ging schon dramatisch los.Das merkte auch diese Qualle, als sie sich am Strand wiederfand.. aber keine Angst, sie ist wenige Minuten später schon wieder mitgeschwappt wordenNachmittags um halb 4 kurz vor vollständiger Ebbe gabs dann kostenloses Peeling. Der Sand flog durch die Luft und hat sich überall festgesetzt. Ich war wie paniert. Im Strandkorb war es leider ziemlich ungemütlich.Baden war nur in einem kleine Abschnitt erlaubt und überwacht. Nach dem Abendessen um 19:00 war dann schon wieder auflaufendes Wasser, der Sand flog weiterhin. aber weiterhin dramatisch.Tolle Sache das so unmittelbar mitzuerleben!