Wald ist sowas von langweilig – NICHT

Morgens in den Wald soll ich.. zum fotografieren.
Aha. Naja…Gruppenzwang… FOMO (Fear Of Missing Out… schlimme Fotografenkrankheit)…
Gut ich schlappe mit.

Naja, man kann ja mal nach oben gucken. Jep. Bäume. Schon schön.

Es ist grad mal kurz nach 7, also auch noch dunkel, kein Mensch, kein Tier (zumindest zu sehen).

Alles gleichförmig und gradlinig. Hmmm. Doch sehr nett

Viel grün, viel braun. Der Boden ist auch nicht eben.. Aber ich muss gestehen, es riecht sehr gut.

Huch was passiert.. Brennt der Baum?

Ah ok, die Sonne kommt durch. Touch Down!

Mehr Bäume glühen

Und dann Bääääääääääääääääämmmmmmmm

Und Bääääääääääämmmm

Einfach nur irre…

Ok. Wald ist cool. Bäume sind Hammer.

Wann gehen wir wieder?

Und übrigens:
3 Bilder (Brennbaum, beide Bääääms) eingereicht für eine Fotoausstellung des Naturparks Westliche Wälder…
Bitte Daumen drücken…. Ich gebe Bescheid, ob sich ein Besuch im Sommer im Naturparkzentrum lohnt

Halbe Stunde Winter – live dabei

Montag 6:00, ich schlapp hinauf in die Stadt. Hmmm mal gucken was sich heut so fotografisch ergibt… Ach schau an, es graupelt leicht. Sinniere… ob das diesen Winter noch was wird mit dem Schnee?

Huch das Graupelzeugs wird feiner und bleibt liegen.

Ich kanns kaum fassen, es schneit wie verrückt. Herrlich!

Unberührter Schnee im Laternenlicht.

Ich überlege jeden Schritt nicht dass ich mir selber Spuren mache.

Kommt auch in schwarzweiss hervorragend.

Herkules mit Lieblingsbank muss auch besucht werden.

Der arme Kerl ist fast ganz weiss. Es hat inzwischen aufgehört zu schneien und die Räumkommandos rücken an. Nein, das ist eine Strassenbahn.

Es gibt immer mehr Spuren im Schnee.

Sehr schön dass die Schneeräumer der Stadt am Rathausplatz schöne Linien ziehen.

Ich schlappe beglückt runter und freu mich… 30 min Schnee… ich war dabei.