Fotoshooting mit besonderem Model

Heute war drei Stunden Fotoshooting angesagt. Mit dem Model Kongresshalle Augsburg. Was lernt man daraus? Einfach mal nett anfragen und schon bekommt man die Türen aufgesperrt und hört „Ich mach einfach mal alle Lichter an, sind ja alle schön“.

Und dann steht man da… mit diversen Objektiven, Fotoaccessoires und einer wunderschönen Architektur.

Gefragt war, die Garderobenleuchten besonders in Szene zu setzen. Na das ist doch mal eine Herausforderung nach meinem Geschmack

Von klassisch

Über gezoomt

Wild gespiegelt

Bis Brav gespiegelt.

Aber es gab auch anderes schönes

Die Eingangs-Türen

Die Kugeln sind klasse hierfür!

Und dann ging es an die Lichtskulptur.

Fisheye

Mit normalem Blur

Licht in Häkelchenform

Mit Lensbaby

Sehr lohnenswert, tolles Model, wahnsinns Motive, da können nur tolle Bilder rauskommen.

Danke an das Team von Kongress am Park für die Gelegenheit. Wir kommen gerne wieder.

#FliesstBeiUns

Das ist der Hashtag, mit dem die Stadt Augsburg online die Unesco Bewerbung promotet.

Gestern war ich ein Mini Teil der Bewerbung Augsburgs für das Weltkulturerbe. Die Augsburger Wassertechnik rund um die Wassertürme am Roten Tor war nämlich Thema des nächsten Instawalks der Stadt Augsburg.

Die Wassertürme sind wirklich einzigartig. Mit ihrer Hilfe wurde die Oberstadt schon im Mittelalter mit Trinkwasser versorgt.

Lechwasser wurde für den Betrieb der Pumpen verwendet.

Das Trinkwasser aus dem Siebentischwald wurde in die Türme raufgepumpt und mit dem Druck aus der Höhe dann in die Stadt geschickt

hier gings rauf mit dem Trinkwasser

Das schwarze ist der stilisierte Wasserbehälter im kleinen Wasserturm.

kleiner und grosser Wasserturm

Kastenturm

Brunnenmeisterhaus im Handwerkerhof

hölzerne Wendeltreppe aus dem 17.Jahrhundert

und so sah unser Stadtbaumeister Elias Holl die Wasserversorgung.

putziges Detail. Mit Schwanenweiher

#Fliesstbeiuns

der höchste Sonnenaufgang Augsburgs

Was man in Venedig macht, muss auch dahoim mal gehen.

Früh Aufstehen für supergeniale Sonnenaufgangsbilder.

So geschehen heute, Sonntag. 4 Uhr Aufstehen für 5Uhr am Hotelturm.

Rauf in den 34. Stock und Platz bezogen für den Sonnenaufgang.

Aber erst konnt ich Augsburg im Dunkeln bewundern

Sieht er nicht putzig aus, unser Bahnhof?

schon mal Check. Rathaus gesichtet.

Ulrichsbasilika auch fest im Blick.

WWK-Arena. noch zwei Wochen, dann bezieh ich da wieder mein „Zweit-Wohnzimmer“.

Aber dann gings los!

leider ein Wolkenband am Horizont.

und dann war sie da

noch ein paar Detailsichten

Rotes Tor

mein Viertel

Turm von St. Ulrich

und immer wieder. :-))

Paradiesisches Augsburg

Das war der Titel einer Stadtführung/eines Instawalks, der als Auftakt der diesjährigen Kültürtage (kein Tippfehler) gestern stattfand.

Und auch die Führung war paradiesisch!

Highlight war, dass wir Augsburg dreimal aufs Dach steigen konnten und atemberaubende Blicke geniessen konnten.

Als erstes waren wir auf der Dachterrasse des ehemaligen St. Jakobsstift

Da spitzelt der Hotelturm raus

Aber Hauptdarsteller sind auf alle Fälle die Drei. Rathaus, Perlach und Maria Stern

ähhhh. sorry

Danach ein paar Gassen weiter gabs auf einem Wohnhaus ein Dach auf das wir kurz durften und da guckte man über mein Viertel

Und zum dritten konnten wir ins oberste Stockwerk des Grandhotel Cosmopolis.

Also ein Rundumblick mit wieder dem Rathaus als Hauptdarsteller!

Fotoschnitzeljagd – Ui Dritter Platz!

Letzte Woche gabs eine Fotoschnitzeljagd der Augsburger Fotografen.

Das war für mich auch gleich noch ideal zum Üben für den Fotomarathon die Woche drauf.

Die Regeln hier waren 6 Bilder in 3 Stunden, jede Stunde gibts 2 Themen.

1. Das erste Them war „Rot“

Da stellte ich schon fest, auch vermeintlich einfache Themen haben es in sich. Wie interpretiert man es? Rot als einzige Farbe, als Schwerpunkt? Welches Rot?

2. Samesame, also viele gleiche Dinge.

Auch hier gabs viel Auswahl, von Mülltonnen über Einkaufswägen.

3.Reflektion

Heimspiel, ich mach ja kaum mehr was anderes.

4. Worm perspective

Also von unten. Da hab ich ja grad erst eine schöne Technik in der Fotoschule Augsburg gelernt.

5. Rund

Da war viel zu finden, aber es sollte was aussergewöhnliches sein

6. My Life mit dem Untertitel ein eigenes Körperteil soll mit auf dem Bild sein

Hat extrem Spass gemacht!

Und dritter Platz, sehr cool! Bin sehr stolz!

Fotomarathon München

Gestern hab ich mich der Challenge gestellt und hab am Fotomarathon München teilgenommen. 12 Fotos zu vorgegeben Themen in 8 Stunden. die Reihenfolge der Themen musst dabei eingehalten werden und es durften am Schluss mur genau 12 Bilder auf der Kamerakarte sein.

Um 11:00 gabs das Oberthema und die ersten 6 Einzelthemen

Das Wetter war ziemlich fotofeindlich so dass ich mich für eine Indoor Location entschieden habe, die auch der rote Faden in der Serie sein sollte.

Also ab ins Stachus Untergeschoss.

1. Das erste Thema war schnell ausgesucht. Treppe-Rolltreppe als Ruhe-Bewegung. Meine Startnummer 65 musste mit aufs Bild, daher der Postit.

2. Trocken-Nass war kniffliger, da gings mal ans Tageslicht. Trockene Menschen mit Schirm und nasse ohne war meine Assoziation

3. Wahrheit und Illusion – Heimspiel, da lag eine Spiegelung mit Original nahe

4. Der Boden im Stachus UG bietet schon genug Hell-Dunkel, aber da ich mich als Stil für die Serie hier schon auf Streetfotografie festgelegt hatte, sollten Menschen drauf.

5. An Spass und Langeweile hab ich lang geknabbert. Bis ich hier vorbei kam.

6. Das letzte der ersten Serie war auch knifflig. Im Kaufhaus fand ich dann den strubbligen Freund und hab ihn in die Lego Kiste gelegr, mit der Kinder spielen können während die Eltern einkaufen.

Dann um 15:00 zurück auf den Nockherberg und den zweiten Zettel mit den zweiten 6 Themen holen

Nach kurzem Brainstorming mit meinem Telefonjoker hatte ich eine grobe Richtung für jedes Thema, also wieder ab an den Stachus.

Und dann kam ich echt in den Tunnel und hab die 6 Bilder in 40min runterfotografiert.

7. Die Soßen am Pommesstand gibts in Scharf und Mild

8. Rosen sind gut und böse wenn sie Dornen haben

9. Diese Taube ist eigentlich frei, hat sich aber selbst im UG gefangen

10. An jedem der Essensstände gibt es Heiss und Kalt, Kühlschränke und Öfen. Die Frage war nur, wie erkennt man es. Diese Dampfwolke beim Asiaten half.

11. Es gibt Angebote für Ängstliche und Mutige beim Actionanbieter.

12. Und zu Guter Letzt Pech und Glück liegen eng beisammen beim Lottospielen.

Ich konnte mich bis zuletzt nicht entscheiden ob ich in Schwarzweiss oder Farbe abgeben soll. Ich hatte zwei vollständige Serien. Und hab mich tatsächlich für Schwarzweiss entschieden.

Aber hier die Farbserie, dann könnt ihr selber entscheiden.

Ich bin sehr stolz, die Herausforderung gemeistert zu haben und bin total zufrieden mit meinen Bildern. Ich bin natürlich auch gespannt wie ich im Wettbewerb abschneide, aber mein Ziel, alle Themen zu meistern, hab ich schon erreicht!

Und sehr cool es gab eine Urkunde für die Teilnahme

Das Ziel war Hamburg, aber…

Zum Abschluss des Nordurlaubs wollte ich ja noch nach Hamburg. Das hat leider nicht geklappt. Ich war nicht in der Stadt …. sondern ausschliesslich in meinem Hotel.

Weil….

Schon allein im Zimmer gabs viel zu entdecken.

Ein Fenster zum Himmel?

Mysteriöse Punkte auf der Fassade

Auch Nachts eine tolle Aussicht

5 Stockwerke tiefer siehts so aus

Hier das „Treppenhaus“ namens Tube

So sieht das Hotel von Aussen aus:

Ja genau, ich hab mir einen Tag Elphi gegönnt. Und die hab ich kaum verlassen! Naja gut ich hab sie verlassen, um sie von aussen zu fotografieren. 😆

Weiterhin bin ich der Meinung dass Elphi ein modernes Weltwunder ist! Aber siehe den Blogeintrag von letztem Jahr Juli!

Elphi, ich komm wieder, das ist sicher!

Sychtig 5

Eine eigene Stroy wert…. Mittags wollte ich die Sansibar sehen oder doch eher das Samoa Seepferdchen. Hm welches bekannte Lokal besuch ich? Klar beide. Liegen ja nur 2 km auseinander. Wir starten im Süden.Das ist die Sansibar. Werbung und Shuttleservice für 50m Kiesweg. Aha.Urteil: Zu trubelig, zu wichtig, zu… Ne Danke.Also runter an den Strand. Heut musste es sein. Schuhe aus und ab an die Wasserkante. Schööön. Und so ein herrliches Meer! Fehlen nur die Palmen zum Südseestrand! Nach 2km war dann das erste Seepferdchen zu sehenUnderstatement… Edel.. Ruhig… Meins! Eindeutiger Sieger:

Sychtig 4

Jeder Tag toppt den vorherigen. Da muss sich Hamburg ins Zeug legen morgen. Aber so wie ich Hamburg kenne wird das locker gelingen. Schon alleine mit Hilfe von… aber davon morgen mehr. Wir beginnen brav beim heutigen MorgenFlussdelta im kleinen. „Lasst mich durch… “ Wo der Austernfischer wohl so dringend hin muss? Dabei läg das Frühstück doch da. Dann gings nach Hörnum ganz in den Süden der Insel Dort wohnt Willi, die Kegelrobbendame im Hafen. Wer Willi und wer der andere war, blieb offen. Meinung hab es viele. süss sind sie beide. Auf der Seehundfahrt gebs dann Hauptsächlich Seegetier aus dem mal schnell ausgeworfenen SchleppnetzNachmittags dann wieder ein bisschen Strandkorb