Schnee am Feiertag

Grau in grau wars die letzten Tage… kaum Licht und vor allem kein Schnee.

Der Wetterbericht sagt für den Dreikönigstag Schnee voraus. Jaja… werden sicher wieder genau 3 Flocken….

Ich schau um 6:30 aus dem Fenster. Ja herrjeh.. es schneit ernsthaft. Juhuuu. Dann gilt es keine Zeit zu verlieren. Um 7:00 steh ich auf der Strasse…

Unberührte Schneeflächen. Herrlich.

Es schneit wie verrückt…

Heim, Kamera trocknen, Schnee von der Jacke klopfen (ja das ist die richtige Reihenfolge!), Fotoausbeute besichtigen. Bin sehr zufrieden…

Und plane schon die nächste Tour.

Ich bleibe in meiner Hood, der Jakobervorstadt.

Die gute Frau in rot-pink kam wie gerufen. Vielen Dank!

Es schneit nur noch leicht, ist aber kalt genug, dass der Schnee auf Zäunen, Bäumen, Häusern liegen bleibt.

Nachmittags gings dann nochmal rauf in die Stadt.

Alles weiss…

Die Jungs tragen Mantel.

Die Türme Mützen

Und unten in der Vorstadt ist es weiterhin idyllisch

Ein herrlicher Tag und was für ein Timing, dass dieses Winterwonderland an einem Feiertag stattfand.

Ich bin erstaunlicherweise nach insg. 3h und 12km jetzt doch etwas müde und geh jetzt aufs Sofa…

Die Irre und der Nebel

Kennt ihr das? Man wacht frühmorgens auf und muss nur mal schnell aufs Klo. Auf dem Rückweg ins Bett guckt man einfach mal so aus dem Fenster. Soweit so gut.

Aber seid ihr schon mal 15 min später schnell schnell angezogen auf der Strasse gestanden und seid erst 2,5 h später wieder daheim gewesen?

So geschehen der Irren, äh mir.

Und das ganze nur weils da draussen so aussah.

Wir schreiben Samstag, 5:18.

Engel und Helden noch verschlafen

Herkules und Hydra noch vor der Morgentoilette

Und so stapft begleitet vom Klack Klack des Auslösers die Nebelsüchtige durch die Stadt, die für mindestens eine Stunde ganz allein ihr gehört. Herrlich. Flow erreicht…

Hier der Topshot des morgens

Ganz langsam kommt Leben in die Stadt. 6:30 blaue Stunde

Bahnhof ohne Pendler… Samstag halt

2,5 h später mit 6,9km in den Beinen und knapp 400 Bildern in der Kamera total erfüllt wieder daheim. Frühstück und Bilderernte…

———————————————————————————————

12 überwiegend faule Stunden später

Es ist dunkel, lecker Pizza und Gläschen Wein verdrückt. Ich schlappe am Fenster vorbei …

5 min später steh ich auf der Strasse.

Der Nebel ist noch stärker als am morgen.

Und… abends sind unsere Prachtbauten beleuchtet.

Herrjeh ist das schön… noch schöner

Und plötzlich ein lautes Räuspern… in breitem Augsburgerisch beginnt er eine grosse Rede an die Bürger seiner Stadt. Irgendwas von gruseligem Fussball, Maskenpflicht, zuviel Kränen in der Stadt, Aufpassen, Gesundbleiben und zefix wenn dieses Geklicke hinter ihm nicht bald aufhört…

Ok, ich glaube das ist jetzt mehr meine Erschöpfung und Müdigkeit… ich vermute er hat doch nichts gesagt.

Aber sieht er nicht so aus als ob er gleich loswettert?

Gut Nacht Gustl. Und gesund bleiben!

Free Lightshow

Eigentlich… (damit beginnen viele gute Geschichten) wollt ich a bisserl den frisch aufgedeckten Augustusbrunnen fotografieren und dann an den Kö weiter. Bin früh aufgewacht und schon kurz nach 5 auf der Strasse gestanden.

Dann kam um 5:30 so ein Wolkenband hinter dem Perlach rauf. In hübschem lila.

Hab ein bisschen unscharf rumgespielt in der blauen Stunde.

Und dann so ab kurz vor 6:00

Wurde es Schwarz Rot Gold

Gustl vor pink orange

Perlach vor allen Farben

Ein irres Lichtspektakel.

Es galt mal wieder: der frühe Fotograf fängt das Hammerbild

Ein Spektakel

Eigentlich sollte es ein ganz normales Fussballspiel sein. FCA vs BVB, Start Rückrunde

Erste Überraschung, die Sonne kommt raus

Alles leuchtet in tollem Licht

da kommen von Nordwesten ein paar Wölkchen

es ist angenehm warm

Ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten

Schnell wachsen die Wolken zu einem dicken Wolkenband, das die Sonne verschluckt, es graupelt. Gleich nach der Pause steht es 2:0

Inzwischen steht es 3:1, die Sonne kommt wieder raus um gleich malerisch unterzugehen.

Auf dem Platz und drüber ziehen aber dunkle Wolken auf, so dass das Spiel 3:5 ausgeht.

AUX steht Kopf, das darf doch nicht wahr sein, nach einer 3:1 Führung zu verlieren. Der BVB war dann halt doch zu stark. Aber was für ein Spiel, 8 Tore, toller Kampf, wunderschöne Tore.

Es geht insgesamt versöhnt heim.

Vorallem das Wetter hat nassen Boden zurückgelassen, da gibts tolle Reflektionen

Und am Rathausplatz war noch ne schöne Batschlach und dann ja wer kommt den da….

Die FCA Strossaboh ist im Dienst.

Also ich fand das Wetter-Fussball-Kombi-Spektakel klasse!

Light Nights – nicht sattsehbar

Es waren ja zwei Abende Light Nights.

Ja gleiches Programm, aber langweilig kann mir sowas nie werden.

Kennt ihr die?

Bunt ist schön

Die Kugel war dabei

Mit Schwesterkugel

Und Köpfhaus

Am Fuggerplatz war auch viel Licht

Und es war auch am Sonntag irre viel los

Viele rot grün weiße Herzen

Scheinwerfer machen schöne Sternchen

Gustls Tischdecken

Was war das vielseitig. Wahnsinn!

Auch fast ne Woche später komm ich ins Schwärmen.

Light Nights Augsburg

Wie man hier im Blog verfolgen kann, fahre ich seit Jahren nach Berlin zum Festival of Lights.

Bunte Lichter und Bilder auf Gebäuden sind einfach toll

Oder auch Herzchen auf Menschen

Wenn Fassaden nachgezeichnet oder verfremdet werden, ist das besonders eindrucksvoll

Oder

Kann mich nicht entscheiden was das tollste ist

Oder

Manche haben ihr Lieblingsbild schnell gefunden

7,5 min Eindrücke, Bilder, Licht, Musik

Ja genau, das Festival of Lights hat sich revanchiert und ist als Light Nights nach Augsburg gekommen!

Und was sagt der Hausherr dazu?

Staunt und freut sich dass ganz Augsburg auf den Beinen war

Auch das Drum Rum ist grandios: Mit rot grün weissen Herzchen

Lichtskulpturen

Die Zirbelnuss fehlt auch nicht!

Einfach nur klasse!

.