Die Tierwelt Helgolands

Wie das gibts doch überall… OK… ertappt… hihi…

Aber Hummer? Den gibts nicht überall. Hier frisch gefangen.

Das sind Knieper, die Spezialität auf Helgoland. Das sind die Scheren des Taschenkrebses. Sehr lecker, aber arg viel ist nicht dran.

Dann gabs noch die WM im Synchron am Strand rumlaufen oder stehen. Sind zwei getrennte Disziplinen.

Hier und da badet jemand.

Oder rollt am Strand rum..

Jaaaaa auf der Düne gibts Seehunde und Kegelrobben.

Süss der Kleine… aber die Zähne.. huch..

Natürlich gibts meine Lieblinge.. die Möwen.. Die sind hier auf den Fang von Matjesfilet direkt aus Brötchen raus spezialisiert.

Auf bzw. an den Felsen sitzen die Lummen. Fotografisch eher unspektakulär die Tierchen… weil da gabs spektakuläreres…

Nein nicht du… auch wenn ihr das gern mal glaubt, dass ihr DIE Hauptattraktion seid.

Sychtig 4

Jeder Tag toppt den vorherigen. Da muss sich Hamburg ins Zeug legen morgen. Aber so wie ich Hamburg kenne wird das locker gelingen. Schon alleine mit Hilfe von… aber davon morgen mehr. Wir beginnen brav beim heutigen MorgenFlussdelta im kleinen. „Lasst mich durch… “ Wo der Austernfischer wohl so dringend hin muss? Dabei läg das Frühstück doch da. Dann gings nach Hörnum ganz in den Süden der Insel Dort wohnt Willi, die Kegelrobbendame im Hafen. Wer Willi und wer der andere war, blieb offen. Meinung hab es viele. süss sind sie beide. Auf der Seehundfahrt gebs dann Hauptsächlich Seegetier aus dem mal schnell ausgeworfenen SchleppnetzNachmittags dann wieder ein bisschen Strandkorb