Hommage an zwei Engel

Schon 2020 wurde Augsburg von einem Engel besucht, der den Advent damals auf dem Rathausplatz verbrachte.

In 2021 hat er dann noch einen kleinen Freund mitgebracht.

Ausserdem sind sie umgezogen auf den Kö, was eine gute Idee war. Keine Konkurrenz von Baum und Rathaus, am Kö waren die beiden die Stars!

Leider war nur einmal Schnee.

Dafür durften sie mal Strassenbahn fahren

Auch ganz herrlicher fotografischer Blödsinn wurde gemacht

Es gab sogar ein Puzzle.

Aber im Endeffekt, waren sie einfach schön und ein supergeniales fotogenes Model.

Aber jetzt zum Dreikönigstag war es leider soweit. Abflugvorbereitungen

Licht aus, Engelstäschlein packen und los gings.

Servus Engel, ihr wart klasse!

Existentialismus um 6:00

Wenn man morgens um 6:00 gemütlich seinen üblichen Weg zum Bahnhof geht… und einem plötzlich 50 Flamingos gegenüber stehen…

…dann reibt man sich erstmal die Augen…

… aber sie stehen immer noch da…

… und wippen fröhlich im Wind..

Auf einem Zettel am Fuss steht:

Hintendrauf steht „Für ein Foto bin ich immer zu haben“

Nach dem ersten Staunen und Freuen stellt man sich existenzialistische Fragen.

Woher… Wohin… Wer… Warum…

Ganz social media Augsburg grübelt und freut sich.

Bis sich Mittags die Stadtwerke Augsburg outen und als Sinn und Zweck von der Aktion angeben, dass Sie Freude verbreiten wollten.

Mal ne wirklich coole Aktion!