New York – DER Geheimtipp ist ausserhalb New Yorks

Ich habe ernsthaft einen Geheimtipp für euch. New Yorker rümpfen da allerdings die Nase darüber.

Das schönste in New York sieht man vom Nachbarbundestaat New Jersey. Das hier ist Jersey City.

Und von Jersey aus, sieht man über den Hudson River hinweg die Skyline von Manhattan in ihrer vollen Breite, Schönheit und Gewaltigkeit.

Zum Beispiel das Financial District

Oder auch Midtown und Hudson Yards bei Sonnenaufgang

Luxus pur, Sonnenaufgang vom Hotelzimmer aus fotografiert

Nachts ein irres Lichtermeer

Und abends ist der Sonnenuntergang zwar im Rücken, aber die Häuser leuchten wie irre

Lohnt sich mal mindestens zum Rüberfahren, aber ich fand es als Hotelstandort auch echt perfekt.

Ist das nicht einfach Beautiful?

New York – DIESE Brücke

Zu Fuss nach Brooklyn.. New Yorks älteste Brücke ist die Brooklyn Bridge und mit ihr überquert man den East River

Da gibts unten 6 Fahrspuren für Autos und oben zwei Spuren für Fussgänger.

Diese verspannten Seile sind einfach grafisch supergenial

Sorry, ich war im Zentralperspektive-Symmetrie-Rausch

Angekommen

dort gibt im Viertel DUMBO (Down unter Manhattan Bridge Overdrive einen extrem klassischen Blick, den ich etwas unklassisch… naja seht selbst.

New York – es war einmal eine Hochbahn

New York hatte mal ne Hochbahn, einen Güterzuglinie, die auf Stelzen über den Strassen geführt wurde. Wurde irgendwann unpraktisch und unmodern. 1980 fuhr der letzte Zug da oben.

Und dann… schaut mal das grüne Band da unten

Dann haben sich New Yorker Bürger zusammengetan und die Highline zu einem Park umgebaut.

Überall gibt es Sitzgelegenheiten oder Abstiegsmöglichkeiten runter ins quirlige Leben.

Das Ende der Highline im Norden ist das nagelneue Viertel Hudson Yards.

Das Finale der Highline wird gerade begrünt und endet aktuell total idyllisch an einem Parkplatz.

New Yorker Bahnhöfe – unterschiedlicher können sie nicht sein

Es gibt in New York zwei Bahnhöfe, die unterschiedlicher nicht sein können.

Der ganz neue am World Trade Center.

Ein geschwungenes Dach, das an ein Gerippe erinnert.

Hoch, hell, modern. Oculus genannt

Bei Sonne mit tollen Schattenspielen

Und dann der alte ehrwürdige Bahnhof in Midtown.

Grand Central Station

(Der Sternenhimmel kann nicht mithalten mit meinem Lieblingsbahnhof.. sorry New York, hier liegt Berlin vorne)

Welcher gefällt besser? Hm.. ich finde, sie sind nicht vergleichbar und beide wunderschön.

Aber fotografisch fühle ich mich im Oculus viiiiiiel wohler.

Ist das noch modern?

Das schöne an Berlin ist ja, dass es immer wieder was neues gibt. Oder etwas, das nach Jahrzehnten renoviert wurde und man es dann das erste Mal sehen kann. (oder weil es eigentlich immer da war, aber halt im Westen, der einen nicht interessiert hat.. hüstel)

Darf ich vorstellen: Die neue Nationalgalerie

Architektonisches Meisterwerk von Mies van der Rohe. Erbaut in den 60ern. Also eigentlich alt… oder doch modern? Wurscht.. Seht selbst… schön auf alle Fälle… finde ich.

Ein schlichtes und doch gewaltiges Bauwerk, das man glücklicherweise dann doch (fotografisch) erfassen kann, weil es auf einer riesigen Plattform steht, so dass man es aus der Entfernung betrachten kann, die es zum Wirken braucht.

Aus der Nähe fängt es nämlich an, mit einem zu spielen

Was ist innen, was ist aussen?

Kleiner Tipp… die Kirche ist aussen…

Leider ist es innen fotografisch unspektakulär. Komplett leer bis auf einige Stützen und ein bisschen Holzwände, das Museum selber ist in der Basis des Sockels. Also sozusagen im Keller
(Wobei da schon ein paar schöne Millionenwerte hängen.. Kirchners, Feiningers, Mackes, Munchs, Kandiskys… namedropping)

Der Ander…

Owei, ein Gejammer… am ersten Tag abends… Früher bist du immer gleich zu mir gefahren… hast die ersten Bilder von mir gemacht.. magst du mich jetzt nicht mehr…

Beleidigt versteckt hat er sich deshalb erstmal.

Gewackelt und gezappelt

Dramatische Wolken die aussehen wie Blitze gesandt.

Ins Wasser wollte er gehen…

Der hat echt nen Knopf in seinen Antennen…

Wir haben uns dann in Ruhe ausgesprochen

Ich hab ihn in seinen Lieblingsposen …

Und im Standard-Postkartenmotiv geschossen. (Ich werds nie verstehen warum er das so mag.. er heisst nicht Alex, er heisst Fernsehturm)

Dann hat er wieder gestrahlt und … puh.. alles war wieder gut.

Die schönste U Bahn Station der Welt

Nein, keine Diskussionen. Jaja ich hab noch nicht alle Stationen der Welt gesehen und vielleicht hinter den 7 Bergen… egal. Hier ist sie: Die schönste UBahn Station der Welt.

Und… Hammer oder… ?

Dieser Sternenhimmel ist einfach gigantisch. Man summt automatisch… „Steeeeeeernenhimmel oho… „

Und die gelben UBahnen machen ihn erst komplett.

So das ist aber noch nicht alles… die Station hat noch mehr zu bieten.

Licht in den Säulen. Eine Symmetrie zum Niederknieen.

Schwer trennt man sich von der Station und geht eine Etage nach oben… und dann…

Gehts da weiter.

Daher grosses Problem bei der Station:
Ich will da nicht mehr weg, mir fällt immer noch was ein, was ich fotografisch probieren will. Dann gibts da noch … und hier… und oh eine UBahn kommt.. ah jetzt… und die Sterne… und das blau…

Und dann kam er doch noch…

Am 2. April hat er nochmal vorbeigeschaut… der Winter

Und das mit Wummmms…

Von seiner schönsten Seite zeigt er sich nochmal

Nicht jeder findets gut. Herkules ist kein Schnee-Fan.

Ich schon…

Und wenn man ganz leise ist… und er gut drauf ist … dann….

… tanzt der Kaiser im Schnee

Und zum Abschluss schwebt er zum Frühstück…

Lieber Winter… danke dass du nochmal da warst… aber jetzt ist es gut… jetzt will ich bitte Frühling.. Sonne…