500 Jahre alt und so modern

Die Fuggerei feiert 500. Geburtstag mit einer farbenfrohen Party für Bewohner und Besucher.

An vielen Ecken laden Liegestühle ein

Es gibt auch was zu trinken…

Die Sonne strahlt mit der Fuggerei um die Wette

Und abends ist es dank der tollen Beleuchtung noch schöner

Die Sonnensegel haben mir es besonders angetan.

Aber mein Highlight sind ja die Bubbles in St. Markus

Ich glaub, da muss ich heut abend nochmal hin.

Die Irre und der Nebel

Kennt ihr das? Man wacht frühmorgens auf und muss nur mal schnell aufs Klo. Auf dem Rückweg ins Bett guckt man einfach mal so aus dem Fenster. Soweit so gut.

Aber seid ihr schon mal 15 min später schnell schnell angezogen auf der Strasse gestanden und seid erst 2,5 h später wieder daheim gewesen?

So geschehen der Irren, äh mir.

Und das ganze nur weils da draussen so aussah.

Wir schreiben Samstag, 5:18.

Engel und Helden noch verschlafen

Herkules und Hydra noch vor der Morgentoilette

Und so stapft begleitet vom Klack Klack des Auslösers die Nebelsüchtige durch die Stadt, die für mindestens eine Stunde ganz allein ihr gehört. Herrlich. Flow erreicht…

Hier der Topshot des morgens

Ganz langsam kommt Leben in die Stadt. 6:30 blaue Stunde

Bahnhof ohne Pendler… Samstag halt

2,5 h später mit 6,9km in den Beinen und knapp 400 Bildern in der Kamera total erfüllt wieder daheim. Frühstück und Bilderernte…

———————————————————————————————

12 überwiegend faule Stunden später

Es ist dunkel, lecker Pizza und Gläschen Wein verdrückt. Ich schlappe am Fenster vorbei …

5 min später steh ich auf der Strasse.

Der Nebel ist noch stärker als am morgen.

Und… abends sind unsere Prachtbauten beleuchtet.

Herrjeh ist das schön… noch schöner

Und plötzlich ein lautes Räuspern… in breitem Augsburgerisch beginnt er eine grosse Rede an die Bürger seiner Stadt. Irgendwas von gruseligem Fussball, Maskenpflicht, zuviel Kränen in der Stadt, Aufpassen, Gesundbleiben und zefix wenn dieses Geklicke hinter ihm nicht bald aufhört…

Ok, ich glaube das ist jetzt mehr meine Erschöpfung und Müdigkeit… ich vermute er hat doch nichts gesagt.

Aber sieht er nicht so aus als ob er gleich loswettert?

Gut Nacht Gustl. Und gesund bleiben!

Berlin – Brandenburger Tor um 5:30

Gut dass Frühaufstehen für mich normal ist.

5:39 ich komm auf der SBahn und schon ist das erste Mal ein Wow auf meinen Lippen

Das nenn ich mal eine Treppe und eine blaue Stunde

Dann wirds langsam heller

Und farbiger

Es mehren sich die Fotografen

Wenn die Sonne auf sich warten lässt, wird sich die Zeit anders vertrieben

Und Bäääääm da ist sie

Irre!

Da hat sich das Frühaufstehen gelohnt

Der Morgen war blau… sehr blau

Ein normaler Mittwoch, ich hüpfe wie immer um 7:00 in München aus dem Bahnhof raus…

und werde hypnotisiert vom Himmel der blauen Stunde.

Meine Gedanken waren dann: Nur mal schnell vom direkten Weg a bisserl abbiegen und zum Karlstor, das könnt doch gut aussehen … gut dass ich heut das Weitwinkel drauf haben.

ja gut bis zum Dom geh ich noch, dann bieg ich ab in Richtung Arbeit.

Huch jetzt bin ich schon am Marienplatz.

Ein anderer Hypnotisierter macht dort auch Fotos. Schön wenn man Leute trifft die an der selben Krankheit leiden.

Ach wie sieht eigentlich Olafurs Sphere bei blauer Stunde aus?

Ah. schöööön. wie vermutet.. hat sich die Abzweigung auch gelohnt.

Eine bayerische Fahne im Wind. Das passt ja wunderbar…

Theatinerkirche und Feldherrnhalle flüstern sich was zu… ja ok.. das ist mein Weitwinkel

also der Himmel… wahnsinn..

und die Weihnachtsdeko ist auch noch dran. Vergessen oder wie, Stadt München?

Na das war den Umweg wert würd ich sagen.

Dann gings beschwingt ab ins Büro…

Augsburger Sommernächte – Details

Jeden Tag war ein anderes Detail besonders cool.

Am Freitag wars am Rathausplatz schön neblig und viel verschiedenes Licht

Am Samstag war die Headphone Party klasse.

Da ist es fast ganz still, weil alle die Musik über Kopfhörer hören. Fast weil man natürlich mitsingt. 😊

Und mit den richtigen Schuhen ist es noch cooler!

Und die parallele Fussball WM hat das i Tüpfelchen gegeben.